Jetzt Spenden für „Wir möchten älteren Menschen in ihrem Alltag begleiten und unterstützen.“ bei unserem Partner betterplace.org
 

Hallo liebe Wolfsburger,

wir haben den gemeinnützigen Verein „miteinander-fuereinanderdasein“ e.V. gegründet, sowie das Online-Netzwerk „www.wolfsburg-aktiv.de “. - Jetzt sind wir dabei die "Wolfsburger Alltagsbegleitung" zu begründen. Damit es gelingt, brauchen wir Ihre Unterstützung.

 

Die Hauptaufgabe (Haupt-Zweck) der Wolfsburger Alltagsbegleitung ist die „Altenhilfe“. Älteren Menschen, die mit körperlichen, seelischen und geistigen Einschränkungen behaftet sind, in ihrem Alltag zu begleiten. lesen Sie mehr

Das ist eine wertvolle Aufgabe, die unseren älteren Menschen "hier in Wolfsburg" gerecht werden soll. - Für ein noch angenehmes Leben. - Den Glück hat jeder verdient.

Momentan sind wir mit dem Aufbau des Vereins beschäftigt. - Für uns persönlich ist es daher sehr wichtig für diese zukünftige Arbeit gut vorbereitet und vernetzt zu sein, um den zukünftigen Aufgaben gerecht zu werden. 

Nur eine starke Gemeinschaft kann wirklich helfen und ihre Mitmenschen unterstützen. Soziale, fach kompetente und aktive Menschen sind gefragt. - Menschen, die etwas bewegen, mitgestalten, verbessern und hierbei mitwirken wollen, sind angesprochen.

"Wir handeln nach dem "Solidaritätsprinzip"

Eine Stunde zeit – Mitarbeit – Aufbauhilfe - Eine Sach-/Geldspende – Ein Vortrag – Eine Mitgliedschaft (aktiv/passiv) – Mitgliederwerbung/Empfehlung – Hinweise – Vorschläge

INFO bitte an die Familie, Freunde und Bekannte weiterleiten. - Danke für Ihre

Unterstützung.

„Unterstützung ist in jeder Hinsicht gefragt.“

Könnten Sie diesen Verein auf Ihre Art unterstützen und Mitglied werden? - Gemeinsam etwas schaffen, was allein nicht möglich ist. - Es sind alle Generationen betroffenen. - "Wir" heißt die Gemeinschaft 

„Jeder bringt sich so ein, wie er es für richtig hält.

Nur dann kann es gut werden.“

Was ich jetzt gebe, bekomme ich 4-fach zurück

durch Glück, Freude, eigene Zufriedenheit und persönliche Anerkennung der

betroffenen Menschen

0214